Website-Box CMS Login
Header 2021
Karo_leiste

Die Fidelen Krieglacher

fidelen krieglacher

„Die Fidelen Krieglacher“

spielen vorzugsweise Melodien von Gottlieb Weissbacher und bestehen aus 7 Mitgliedern:

 

August Wiedenegger: 1. Flügelhorn, Trompete – Gründer der Gruppe im Jahre 2000 Kienleitner Siegfried: 2. Flügelhorn, Trompete
Terler Elke: 2. Flügelhorn, Trompete
Schneeberger Günther: Posaune, Tenorhorn
Dietler Josef: Klarinette, Saxophon, Flöte, Gitarre, E-Bass
Novak Kurt: Akkordeon, Klarinette
Kornsteiner Johann: Tuba
Heinz Reschounig: Schlagzeug und Conferencier

 

Ob Inntaler Klänge aus Tirol, Oberkrainer Musik aus Slovenien, Böhmische Gemütlichkeit oder Mährisches Temperament, Wiener Walzer und Märsche - die verschiedensten Stilrichtungen prägen das Musikland Österreich.

Unter dem Motto "Blasmusik mit Herz" haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, aus all dieser Melodienvielfalt, gemischt mit modernen Klängen, solistischen Bravourstücken, Gesang und guter Laune ein 3-4 stündiges Musikprogramm für Sie zum Besten zu geben.

 

Referenzen

"Mei liabste Weis" mit Franz Posch 2002
"Harmonika- und Oberkrainertreffen" in Lasko (Slovenien) 2006
"Musik- und Kulturabend" in Dörgicse (Ungarn) 2007
"Steirisches Sänger- und Musikantentreffen" 2007, 2013
"Bischofshofener Festspielsommer" 2012
"2 Radio Grün-Weiß Frühschoppen" 2014

Bisher sind 2 Tonträger erschienen:
"Inntaler Klänge"
"Sonderedition Musikantenfrühschoppen"

Kontakt: 
August Wiedenegger
8670 Krieglach, Postmühlweg 49

Tel.: 0664/4892740 oder 0664/2209325

Mail: are-fidele.krieglacher-xya34[at]ddks-gmx.at

Website: http://fidele-krieglacher.webnode.at/

Verein Steirischer Sänger- und Musikantentreffen

 

 

Sporgasse 23

8010 Graz

 

are-info-xya34[at]ddks-sumt.st

A9_Kultur_Europa_Sport
ORF
Volkskultur-Steiermark
harmonika-Müller
Posch-Trachten
Schmidt
Steiererland
OM
logo_woche
zum Seitenanfang

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Infos finden Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.

OK